HeidrunBluhm_170512_sRGB_A6

Heidrun Bluhm

Warum eigentlich nicht?

Heidrun Bluhm
DIE LINKE.
Landesverband Mecklenburg-Vorpommern
Martinstraße 1/1A
19053 Schwerin

Telefon: 0385 76 03 810
Fax: 0385 76 03 819

heidrun.bluhm@die-linke-mv.de

www.heidrunbluhm.de
Facebook

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich stelle mich Ihnen im Wahlkreis 17 zur Wahl – dem größten Wahlkreis Deutsch­lands. Nirgends sonst steht den Menschen pro Kopf so viel Natur, Landschaft und Lebensqualität zur Verfügung wie in den Städten und Gemeinden zwischen Güstrow, Waren (Müritz), Neustrelitz und Demmin.

Nirgends sonst werden aber auch die staatlichen Herausforderungen und Defizite der Versorgung unserer Bürgerinnen und Bür­ger in ländlichen Regionen so deutlich wie im Wahlkreis mit der geringsten Einwohner-dichte Deutschlands. Fährt der Bus noch? Bleibt der Kindergarten? Bekommt der Unternehmer den Glasfaseranschluss?

Viele Engagierte und Ehrenamtliche in Land­frauenverbänden, Sportvereinen, Freiwilli­gen Feuerwehren, Kirchen und Ortsbeiräten erhalten das kulturelle und soziale Leben in unseren Dörfern und Städten. Ihnen gilt meine besondere Unterstützung und Aner­kennung.

Ihre Heidrun Bluhm

Zu meiner Person

Ich bin eine original Mecklenburger Pflan­ze. Mein ganzes Leben seit 1958 habe ich persönlich, beruflich und politisch in unse­rem Heimatland verbracht. Deshalb liegt mir die Entwicklung Mecklenburg-Vorpom­merns auch sehr am Herzen.

Hier habe ich die Schule besucht, hier habe ich gearbeitet, hier habe ich meine Familie gegründet und hier leben heute auch meine Kinder, Schwiegerkinder und meine sechs Enkelkinder.

Auch wenn ich heute oft durch die ganze Bundesrepublik reise und viele Sitzungen des Bundestages in Berlin absolviere, freue ich mich immer besonders, in mei­nem Wahlkreis rund um die Müritz für die Menschen da zu sein. Als gelernte Bauex­pertin habe ich viele Jahre meine Fraktion als bau- und wohnungspolitische Spreche­rin unterstützt. Mir war und ist es auch heute noch ein dringendes Anliegen, dass alle Menschen ein bezahlbares Heim für sich und ihre Familien haben.

Heute engagiere ich mich vor allem für die kleinen Dörfer und Städte, damit auch hier das Leben lebenswert bleibt. Deshalb bin ich Sprecherin für Ländliche Räume im Ausschuss für Landwirtschaft und Ernäh­rung.

Da alles, was wir im Land umsetzen, auch mit Geld zu tun hat, schließt sich für mich der politische Kreis im Haushaltsaus­schuss des Bundestages, wo ich für die Etats Bauen, Umwelt und Landwirtschaft verantwortlich bin.

Bevor ich 2005 in den Bundestag gewählt wurde, habe ich 15 Jahre in verschiedens­ten kommunalpolitischen Funktionen in Schwerin aktiv an der Entwicklung der Landeshauptstadt teilgenommen und bin stolz darauf, wie die Stadt sich zukunftsfä­hig aufgestellt hat.

Ich kenne jedes Dorf in meinem Wahlkreis und hoffe, dass auch viele Menschen mich bereits kennengelernt haben.

Back to Top